BITCOIN Gründungsdaten

BITCOIN Gründungsdaten Ausgewählte

167 Aufrufe

8   0


Erstmals aufgetaucht ist der Name Bitcoin am 31. Oktober 2008 in einem “White Paper”. Ins Leben gerufen wurde Bitcoin von Satoshi Nakamoto. Bis heute ist unklar, wer sich hinter diesem Pseudonym verbirgt und ob es sich dabei um eine einzelne Person handelt oder womöglich um eine Gruppe. Am 31. Oktober 2008 veröffentlichte der Urheber des Bitcoins jedenfalls unter dem Namen Satoshi Nakamoto einen Aufsatz mit dem Titel: “Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System”. Darin wird der Bitcoin erklärt. Anschließend, im Januar 2009, veröffentlichte Satoshi Nakamoto den Bitcoin-Code als Open Source-Code und startete die Bitcoin-Blockchain. Es war die Geburtstunde des Bitcoin-Netzwerks sowie der gesamten Cryptocurrency-Sphäre, wie sie heute besteht. Einer der ersten Unterstützer von Bitcoin war der Programmierer Hal Finney. Er lud die Bitcoin Software bereits am ersten Tag ihrer Veröffentlichung herunter. Zwischen ihm und Satoshi Nakamoto fand anschließend die erste Bitcoin-Transaktion der Geschichte statt. Satoshi Nakamoto sendete dabei 10 Bitcoin an Hal Finney. Weitere frühe Unterstützer für Bitcoin waren Wie Dai, der den Bitcoin Vorgänger b-money erfunden hat, und Nick Szabo, der Erfinder von Bit Gold, einem weiteren Vorgänger von Bitcoin. Satoshi Nakamoto Es wird vermutet, dass in den Anfangszeiten Satoshi Nakamoto sehr viele Bitcoins selber gemint hat bevor er sich aus dem Projekt zurückgezogen hat. Manche Analysen gehen davon aus, dass Satoshi Nakamoto zwischen 600.000 und 700.000 Bitcoins besitzt. Übergeben hat er Bitcoin dann an den Entwickler Gavin Andresen. Dieser wurde damit Lead Developer der Bitcoin Foundation. Die Bitcoin Foundation ist die Institution hinter Bitcoin, die versucht Entwicklungen in und aus der Community zu steuern. Zu den Anfangszeiten von Bitcoin, als es noch keine Handelsplattformen für die Cryptocurrency gab, wurden Wechselkurse meist in Bitcointalk Foren ausgehandelt. Berühmt geworden ist ein Fall, bei dem ein User 10.000 Bitcoin (BTC) für eine Papa John’s Pizza bezahlte – sie ist als teuerste Pizza der Welt in die Geschichte eingegangen. Damals war ein Bitcoin freilich nur wenige Cent wert. In kaum einer Bitcoin News fehlt diese Anekdote seitdem.



Bitcoin Whitepaper (EN): https://blockchain.server-mic1.de/content/media/whitepaper/bitcoin.pdf Bitcoin Whitepaper (D): https://blockchain.server-mic1.de/content/media/whitepaper/bitcoin-deutsch.pdf


Veröffentlicht: 4 months ago

Kategorie Bild  /  Bilder

Schlagwörter btc bitcoin satoshi satoshi nakamoto Hal Finney Gavin Andresen Gründung Bitcoin Foundation

Mehr anzeigen
Kommentare

0 Kommentare